Stellenangebote

pädagogisches Fachpersonal (m/w)

für unsere Kindertageseinrichtungen

 

Pflegefachkraft (m/w)

für den ambulanten Pflegedienst

Schnellkontakt

Behindertenverband

Neubrandenburg e.V.

Am Blumenborn 23

17033 Neubrandenburg

Tel.: 0395 - 368 49 30
Fax: 0395 - 368 48 04

Kontaktformular

auf einen Blick


Informationsheft + Veranstaltungsplan


ANSICHT  vergrößern

Taste Strg + Drehen des Rades der Maustaste
 
 
 

Holland Dans Spektakel 2017

Zwei Jahre lag die letzte Fahrt zum "Holland Dans Spektakel" bereits hinter uns und dennoch stieg die Vorfreude    und Aufregung jeden Tag mehr, je näher das Event rückte. Für unsere jüngste Tänzerin, Frenze, war dies zudem die erste internationale Turnierteilnahme.

Nach zwei anstrengenden Turniertagen, einigem Hoffen und Bangen ob die Rollstühle auch durchhalten, einer tatsächlich notwendigen improvisierten Reparatur durch den besten Allround-Assistenten, den wir dabei haben konnten, und viel Zittern bei der Siegerehrung, klimperte es auf dem Heimweg doch schon etwas im Gepäck :-) Insgesamt acht Finalplatzierungen erreichte die Gruppe bei der sehr starken Konkkurenz. Am Ende nahmen wir drei 1. Plätze, einen 2. und 3. Platz, zwei 4. Plätze und einen 5. Platz mit nach Hause. Die erstmalige Teilnahme unseres Duo- Paares Nicole und Annika in der "World Cup" Kategorie brachte zudem zwei große Pokale ein. Der dritte 1. Platz ging an Gesine und Frenze im Duo - Anfänger LWD 2. 

Neubrandenburger Rollstuhltänzer beim Holland Dans Spektakel 2017

Die Rollstuhltanzgruppe

 
Bereits 1994 wurde die Rollstuhltanzgruppe gegründet und konnte in den mehr als 20 vergangenen Jahren unzählige öffentliche Auftritte, Shows, nationale und internationale Turniere bestreiten.
 
Wöchentlich  trainieren die Tänzerinnen und Tänzer die gängigen Standard- und Lateintänze, sowohl im "Duo"(zwei Rollifahrer) als auch im "Kombi" (ein Rollifahrer und ein laufender Tanzpartner). Weiterhin gehören auch immer wieder Gruppen- und Formationstänze zum Repertoire, die zu besonderen Anlässen aufgeführt werden.
"Beim Rollstuhltanzen spielt die Behinderung nur eine nebensächliche Rolle - jeder kann entsprechend seiner Möglichkeiten aktiv sein und diese Sportart ausüben", so beschreibt es Nicole Wodrich, selbst Mitglied seit vielen Jahren.
Durch den großen Zuspruch gibt es neben der Turniertanzgruppe weiterhin die "Tanzmäuse" und "Tanzlöwen". Der Spaß an der Bewegung und erste Rhythmusübungen stehen im Vordergrund dieser Gruppen und geben somit auch den Jüngsten die Möglichkeit zum Tanzen. Durchgeführt werden diese beiden Gruppen als Angebot des Überregionalen Förderzentrums Neubrandenburg.
 
Mehr Informationen über die Turniertanzrguppe und eine direkte Möglichkeit zur Kontaktaufnahme gibt es unter www.rollitanz-nb.jimdo.com